Warum Du mehr Wert auf Second Hand Kleidung legen solltest

Second Hand Kleidung – Warum Du mehr Wert darauf legen solltest

frau beim secondhand shopping

Diese Frage stellen sich wohl sehr viele: Warum gebrauchte Kleidung kaufen, wenn man doch etwas neu haben kann? Nun, “Neu“ ist tendenziell nicht immer gleich die bessere Wahl. Warum das so ist, wollen wir Dir in diesem Beitrag erklären. Hier erfährst Du die wichtigsten Aspekte über Second Hand, Nachhaltigkeit und Umwelt. 

Gebrauchte Kleidungsstücke werden immer gefragter

Lange Zeit genoss Second Hand einen eher schlechten Ruf. Schlechter Zustand, muffig, öde und nur was für Menschen mit schwächerem Einkommen. Viele hatten oft diese Gedanken als sie an diese Art der Mode dachten.

Zum Glück hat das ein Ende, denn es diese Art der Mode wird immer beliebter. Dies bringt zahlreiche Vorteile mit sich, die wir Dir nachfolgend aufzeigen. 

1. Der Kauf von gebrauchten Kleidungsstücken schont Deine und unsere Umwelt

Das wichtigste dabei: die Nachhaltigkeit.

Die Kleidung gibt es ohnehin schon. Heißt also, dass die zur Herstellung benötigten Ressourcen eingespart werden können, wie z. B. Wasser, Wolle oder Öl. Bei der Produktion von einem Kilo Baumwolle werden etwa 11.000 Liter Wasser benötigt. Dass das unsere Umwelt belastet, sollte uns spätestens hier bewusst werden.

Zudem wird beim Kauf von gebrauchter Kleidung Tonnen an Abfall vermieden. Viele wissen nichts mit ihrer alten Bekleidung anzufangen und entsorgen diese im Müllcontainer. Die bessere Variante: Lieber verkaufen oder spenden. Viele freuen sich über Kleidungsstücke, die es beispielsweise nicht mehr zu kaufen gibt oder diese für einen schmalen Taler zu ergattern.

Außerdem wird hier nochmals Verpackungsmüll vermieden, denn meist ist bereits getragene Kleidung unverpackt. Wir selbst achten auch darauf, die Umwelt zu entlasten und versenden daher unsere Waren mit kompostierbaren Versandbeuteln oder mit grasbasierten Versandkartons. 

2. Deutlich günstiger als Neuware

Da Second Hand Mode nun mal gebraucht ist, ist diese meist günstiger als die Neuware. „Gebraucht“ ist hier aber nur ein relativer Begriff, denn oftmals sind die Kleidungsstücke nur 1 – 2 mal getragen. Dies ist natürlich nicht die Regel, aber wie oft hat man sich etwas gekauft und dann war es nur ein Schrankhüter? So geht es wahrscheinlich vielen. 

3. Gesünder als neue Kleidungsstücke

Wenn man sich etwas Neues kauft, sollte das neue Kleidungsstück zunächst gewaschen werden bevor man dieses trägt. Meist enthalten Neuwaren giftige Schadstoffe die unbedingt vor dem ersten tragen entfernt werden sollten. Gerade bei Neugeborenen und Allergikern können diese Schadstoffe zu Hautreizungen, Kopfschmerzen oder Ausschlägen führen. Dies findest du bei gebrauchten Kleidungsstücken eher weniger, da diese meist mindestens einmal gewaschen wurde.

4. Oftmals Einzelstücke

Immer mehr Menschen sind gegen Fast Fashion und immer mehr Individualisten. Sie möchten nicht die gleichen Sachen tragen, nur weil diese gerade „In“ sind und die großen Fashion-Ketten diese vorgeben. Es gilt mehr das Motto: wohlfühlen statt mit der Menge schwimmen.

Wer also nach Looks sucht, die sich von anderen abheben und mehr nach Individualität in seinem Kleiderschrank sucht, ist bei gebrauchter Mode genau richtig. 

Natürlich werden hier nicht alle Vorteile von Second Hand Fashion erwähnt, denn es gibt so viele, welche wir Dir noch in weiteren Blogs mitteilen werden. Teile uns doch gerne mit, warum Du ein richtiger Fan bist. Wir freuen uns über Eure Kommentare oder Nachrichten. 

Euer Secondhand Love Team

Warum Du mehr Wert auf Second Hand Kleidung legen solltest
Nach oben scrollen